Willkommen auf der Seite des FMGZ – Frauen & Mädchen Gesundheitszentrum
Nürnberg e.V.

Telefon-und Öffnungszeiten:
Montag:lllllllllllllll10:00 – 12:00 Uhr
Dienstag:llllllllllll14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag:llllll15:00 – 17:00 Uhr

 

Wir sind seit über 30 Jahren eine Beratungs- und Informationsstelle zu Frauengesundheit.
Wir beraten und informieren, am Telefon und persönlich, Frauen und Mädchen jeden Alters zu vielen Gesundheitsthemen.

Unsere Themen sind u.A.:
Beckenboden  | Brusterkrankungen  | Brustkrebs |
Brustselbstuntersuchung | Blasenentzündung | Depression | Endometriose | Entspannung | HPV | IGEL Leistungen in der Gynäkologie | Kinderwunsch  | Myome | Pubertät | Schilddrüse | Sexualität | Therapie | Vaginalinfektionen | Verhütung | Wechseljahre |Zellveränderungen am Gebärmutterhals

Das FMGZ bei

>>>Facebook <<<

 


 

25. AKF-Jahrestagung 2018 – vom 3. bis 4. November 2018 im Hygienemuseum in Dresden 

„Die Freiheit des So-Seins – Der AKF zu Frauengesundheit 1993-2018“

Programm: AKF_24_Tagung_2017_web_v2

https://www.facebook.com/events/2266244070115036/

 


FRAUEN
WAHL
RECHT
FREIHEIT

Ausstellung mit Begleitprogramm 24.11. – 15.12.2018 im südpunkt
Infornmationen: 2018-MuFFiN-Ausstellung-Flyer-web

 


 

Hier finden Sie die Seite des Gesundheitsamtes Nürnberg mit der kostenlosen Datenbank „Gesundheit aktuell“ mit  Informationen, in welchen Arztpraxen, Beratungsstellen, Pflegediensten und weiteren gesundheitliche Einrichtungen sie MitarbeiterInnen mit sehr guten Fremdsprachenkenntnissen finden.

https://www.nuernberg.de/internet/gesundheitsamt/datenbank.html


Pressemitteilung Gesundheitskurs für Migrantinnen

foto_aok_2016

Freuten sich gemeinsam über die Unterstützung für Migrantinnen (v.l.n.r.): Dr. Ina Zimmermann, Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg, Petra Linhard vom FMGZ Nürnberg und Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken. (Foto: AOK)

aok_pm__gesundheitskurs_fuer_migrantinnen


Kleiner Unterschied –  Große Wirkung

Geschlechtspezifische Unterschiede in der Arzneimittelwirkung, Wissensstand 2014 Frauenquote auch in der Arzneimittelforschung? Dass sie notwendig ist, ist mittlerweile auch in Fachkreisen bekannt. Medikamente und Behandlungsregimes können bei Männern und Frauen verschiedene Wirkung zeigen. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Hintergründe und den derzeitigen Wissensstand in der geschlechtsspezifischen Arzneimittelforschung.
Anja Fries: Apothekerin, Ernährungsberaterin


Powerpoint des Vortrag  kleiner unterschied

 


 

Pink -Viagra, eine Stellungnahme des Verbandes der Heilpraktikerinnen Lachesis
Kritische_Stellungnahme_Pink_V__iagra_Lachesis_Heilpraktikerinnenverband

 


 

 

 


Wir sind Mitglied in:
   


Wir werden unterstützt von: